Organisatorische Aspekte

 

Voraussetzung für die Teilnahme am Hypothermienetzwerk

 

Jede Einrichtung, die Interesse hat, wenigstens eine  der genannten Zielstellungen umzusetzen, kann sich am Hypothermienetzwerk beteiligen.

Interessierte Einrichtungen müssen jeweils einen Ansprechpartner (mit E-Mail Adresse) benenen, der für die Korrespondenz mit dem koordinierenden Zentrum zuständig ist.

Jede Einrichtung erhält anschließend eine ID-Nummer und muss eine Beitrittsbekundung und eine kurze Selbstbeschreibung abgeben.

Die beteiligten Einrichtungen verpflichten sich außerdem, am Ende eines jeden Quartals einen kurzen Meldebogen der behandelten Patienten an das Koordinationszentrum zu schicken.

 

Organisationsstruktur

 

Die beteiligten Einrichtungen sind für die Umsetzung der Zielstellungen selbst verantwortlich. Das "Koordinationszentrum" (derzeit Neonatologie & Pädiatrische Intensivmedizin am Universitätsklinikum Dresden) übernimmt die Koordination der einzelnen Aktivitäten und ist für die Organisation der regelmäßigen Treffen verantwortlich.

Jede Einrichtung kann Einzelprojekte vorschlagen, an welchen sich interessierte Einrichtungen beteiligen. Für die Organisation und Durchführung dieser Einzelprojekte ist/sind die jeweilige/n initiierenden Einrichtungen zuständig.

Informationen werden auf elektronischem Wege (E-Mail) verteilt.

 

Regelmäßige Treffen

 

Zum Umsetzen der genannten Zielstellungen werden zunächst zwei regelmäßige Treffen im Jahr organisiert.

 

  1. Hypothermieworkshop                                                       Der Hypothermieworkshop dient insbesondere der gezielten Weiterbildung und dem Informations- & Erfahrungsaustausch. Ziel ist es, die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu der Thematik Hypothermiebehandlung zu präsentieren und die resultierenden klinischen Konsequenzen zu diskutieren. Außerdem können wissenschaftliche Projekte vorgeschlagen bzw. erste Ergebnisse vorgestellt werden.
  2. Arbeitstreffen während der GNPI-Jahrestagung            Während der Jahrestagung der GNPI erfolgt eine kurze Zusammenkunft der beteiligten Einrichtungen, die Tagesordnung wird vorher bekannt gegeben. Schwerpunkt dieses Treffens ist die Diskussion des aktuellen Standes der Einzelprojekte und strategische Entscheidungen.

 

An den Veranstaltungen des Hypothermienetzwerkes können alle interessierten Mitarbeiter der beteiligten Einrichtungen sowie andere Gäste teilnehmen. Ein Protokoll der Treffen wird dem jeweiligen korrespondierenden Ansprechpartner per E-Mail zugeschickt.

 

 

NEWS

 

 

 

aktueller Qualitätsbericht

 

Munich International Conference 06.06.2013

 

 

 

 

NEWS

 

aktueller Infobrief

 

aktueller Qualitätsbericht I. Quartal 2011

 

 

 

 

S

 

 

Informationen zur Hypothermiebehandlung bei Neugeborenen und pädiatrischen Patienten!

Hypothermienetzwerk